Navigation und Service

Springe direkt zu:

100 Jahre Wahlrecht für Frauen in Deutschland

Für uns heute eine Selbstverständlichkeit und doch hart erkämpft und erst vor hundert Jahren eingeführt: das aktive und passive Wahlrecht auch für Frauen.

Am 12. November 1918 stellte der der Rat der Volksbeauftragten sein Regierungsprogramm vor. Enthalten war die Proklamation einer großen Wahlrechtsreform, die auch das Wahlrecht für Frauen vorsah. Schon zum 30.November 1918 verankerte der Rat der Volksbeauftragten das aktive und passive Wahlrecht für alle Bürgerinnen und Bürger im Reichswahlgesetz. Bei der Wahl der verfassungsgebenden Nationalversammlung am 19. Januar 1919 kandidierten 300 Frauen, von denen 37 in die Nationalversammlung gewählt wurden. Die Wahlbeteiligung der wahlberechtigten Frauen betrug 80%.

Dieses denkwürdige Jubiläum sollte im Stadtbild sichtbar werden, so dachte sich die Architektin Anja Stemshorn. Sie wurde aktiv und lud Ulmer Künstlerinnen und Künstler, Grafikerinnen und Grafiker ein, sich mit dem Thema „100 Jahre Wahlrecht für Frauen“ auseinanderzusetzen und Motive für Fahnen zu entwerfen. Gemeinsam mit der Ernährungsberaterin Daniela Kluthe-Neis organisierte sie den Prozess bis zum Druck der Fahnen, die von Mitte November bis Ende Januar auf das Jubiläum hinweisen sollen.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen. Neben den großen Fahnen für die städtischen Fahnenmasten, für deren Finanzierung (95€/Stück) noch „Patinnen und Paten“ gesucht werden, wird eine kleinere Version in der Größe 0,80 m x 1,60 m hergestellt, die für 12 € erworben und z. B. aus dem Fenster gehängt werden kann. Die gesamte Aktion wird ehrenamtlich und zum Selbstkostenpreis durchgeführt.
Bei folgenden Verkaufsstellen können Sie Ihr Flaggenmotiv für "100 Jahre Wahlrecht für Frauen" aussuchen und erwerben. Alle vorbestellten Flaggen können an den angebotenen Samstagen im Stadthaus abgeholt werden.

Verkaufstellen (bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten):
19.10. - 13.11. Gutes von Hier, Herrenkellergasse 9, Ulm
19.10. - 13.11. Visnja Mode, Rabengasse 16, Ulm
19.10. - 13.11. Buchhandlung Jastram, Schuhhausgasse 8, Ulm
19.10. - 13.11. Beiselen GmbH, Magirusstraße 7-9, 89077 Ulm
19.10. - 13.11. Stoffwelt, Wegener Straße 9, Neu-Ulm
19.10. - 13.11. Team Immobilien Süd, Am Sudhaus 10, 89077 Ulm
22.10. - 13.11. Praxis am Jahnufer, Jahnufer 20, Neu-Ulm
22.10. - 13.11. FTZ, Boschstraße 14, Blaustein
22.10. - 13.11. Olympia, Am Schinderwasen 2, Blaustein
05.11. - 09.11. Frauenbüro der Stadt Ulm, Frauenstraße 19, Ulm
Sonderverkauf
19.10. + 20.10. Jacques Weindepot, Schillerstraße 1/6, Ulm
an den Marktsamstagen 20.10., 27.10. und 03.11. im Eingangsbereich des Stadthauses in Ulm, jeweils  von 9 bis 16 Uhr

Sammelbestellungen sind per Mail möglich (d.kluthe-neis@web.de), Spenden willkommen (BW Bank, Anja Stemshorn – 100 Jahre Wahlrecht für Frauen, IBAN DE66 6005 0101 7005 4207 36 BIC SOLADEST 600).